Netzwerken für den Jobwechsel: Xing, LinkedIn oder was? (Folge 17)

Podcast-Mikrofon rot

 

Einfach

besser 

bewerben – 

Karriere statt

Bewerbungsfrust

Länge: 11:23 min

Netzwerken hilft bei der Jobsuche. Vergiss Soziale Netzwerke.

Netzwerken heißt, die Abkürzung bei der Jobsuche zu nehmen. Aber wen kannst du ansprechen? Nützen soziale Netzwerke tatsächlich? Wann und wie du geeignete Kontakte findest und welche Rolle Business-Plattformen dabei spielen, erkläre ich in dieser Folge.

Wer ein Netzwerk hat, hat’s gut. Und die anderen? Viele Jobsuchende glauben, dass sie nicht über die passenden belastbaren Kontakte verfügen, wenn es um den nächsten Arbeitsplatz geht. Und während der Jobsuche ist die Zeit zu knapp zum ausgiebigen Networking. Das ist überhaupt kein Beinbruch, denn Netzwerke haben wir alle, ihre Größe und Belastbarkeit sind uns nur selten bewusst. In dieser Folge schauen wir genau hin, wen du kennst und wie tragfähig die Beziehung ist, damit du die richtigen Unterstützer ansprechen kannst.

Auf die Qualität der Kontakte kommt es an. Die Größe ist zweitrangig. Auch wenn die Business-Plattformen gerne etwas anderes behaupten: Schon wenige gute Beziehungen, bewährt und von gegenseitigem Vertrauen geprägt, reichen für die Jobsuche aus. Hier erfährst du, warum Klasse und Masse beim Networking zwei paar Schuhe sind und warum du auch mit wenigen Kontakten sehr weit kommen kannst.

Durch geschicktes Networking kannst du den VIP-Eingang zum neuen Job finden und von Insider-Informationen deiner Kontakte profitieren. Nirgendwo sonst bietet die Jobsuche so komfortable Voraussetzungen. Also mach dich ran an ein fröhliches und erfolgreiches Netzwerken!

 


Noch Fragen?

per eMail: nachgefragt@jobsuche.rocks

oder

per Kontaktformular

Lust auf mehr?

Anmelden und keine Podcast-Folge mehr verpassen!