riseDOSSIER, ein etwas anderer vertraulicher Bericht:

Auch ein vertraulicher Bericht muss neuen Ansprüchen genügen: Je weiter die Digitalisierung zur Realität wird, umso schneller wird fachliches Wissen veralten. Für HR bedeutet das, dass Persönlichkeitseigenschaften zunehmend wichtiger werden bei der Beurteilung der Eignung von Kandidaten. Ähnliche Folgen bringt der Fachkräftemangel mit sich: die Notwendigkeit, Potenzial zu erkennen und zu nutzen, nimmt gerade in den Mangelberufen zu.

riseDOSSIER: vertraulicher Bericht mit Pfiff

Deswegen haben wir riseDOSSIER entwickelt: eine besondere Form des vertraulichen Berichts, in der neben fachlichen Eignungskriterien auf fachliches und persönliches Potenzial eingeht, ohne ein Schema oder Raster anzulegen. Wir tragen damit der Tatsache Rechnung, dass Menschen Schwächen und Defizite auf der einen durch Stärken auf der anderen Seite kompensieren können. Weil es nicht das eine Idealprofil für eine erfolgreiche Besetzung gibt, waren Nachvollziehbarkeit, Vergleichbarkeit und ein genaues Eingehen auf die Besonderheiten der jeweiligen Besetzungssituation die Qualitätskriterien, die uns bei der Entwicklung von riseDOSSIER besonders am Herzen lagen.

Ganz unabhängig von der Form der Zusammenarbeit, für die Sie sich entscheiden: riseDOSSIER ist immer dabei.