Rita Seidel, hallo.

Das hier ist mein Job. Und meine Vision.

 Das bin ich:

  • Jahrgang 1961, Inhaberin der rise Personalberatung seit 2010.
  • Studium: Pädagogik, Chemie, Betriebswirtschaft. Kaufmännische Ausbildung.
  • Geschäftsprozess-nahe IT-Beratung in Öffentlichem Dienst, Automotive, Gesundheitswesen, Telekommunikation, Dienstleistung.
  • Lösungsorientiertes Account- und Key Account Management in IT und Telekommunikation, 15 Jahre Führungserfahrung.
  • Coaching-Ausbildung nach W. T. Gallwey. Unternehmerin seit 2010. 
für Sie da

Wie kommt man vom Lösungsvertrieb zur Personalberatung?

Die Idee war schon immer da, wenn auch über lange Jahre still im Hintergrund. In der Jugendarbeit meiner Kirchengemeinde, als die Schulabgänger mich als Sparringspartner in der Berufswahl einspannten: Was kann ich gut? Wer bin ich? Was habe ich als Kind schon gern getan, Schulfächer hin und her? Diese Gespräche haben mir viel Spaß gemacht, ich konnte mich am Beraten versuchen, das später mein Job wurde. Den Jugendlichen hat es ganz offensichtlich etwas gebracht, denn ich wurde zur Dauer-Gesprächspartnerin im Thema, was sich über mehr als ein Jahrzehnt hielt.

Nach und nach, über mehrere Branchen, Aufgaben- und Fachgebiete hinweg, entwickelte sich ein roter Faden neben meiner eigentlichen beruflichen Zielsetzung. Im Laufe der Zeit banden mich meine Vorgesetzten und HR-Zuständige öfters in Einstellungsprozesse ein, über meine eigene Führungsverantwortung hinaus. Es passierte in jeder Phase meiner Laufbahn und wurde zu meiner zweiten beruflichen Natur. Irgendwann stand dann eine Neuorientierung an – ich wollte raus aus dem Gewohnten, meine eigene Nische finden. Diese Nische zu definieren, war ein längerer Entscheidungsprozess, der mir nicht leicht gefallen ist – bis dann eines Tages…

Dass ich mich eines Tages, aus einer fast schon bizarren Situation heraus dann endlich entschieden habe, ist eine lustige Geschichte. Vielleicht ergibt sich eines Tages die Gelegenheit, dass ich Sie Ihnen über einem Glas Rotwein oder beim Kaffee erzähle. Echte Erkenntnisse sind, wenn man sie endlich zulässt, als ob man es schon immer gewusst hätte. Nun, nachdem der Entschluss feststand, war das auch egal. Ich habe den neuen Weg mit Begeisterung eingeschlagen, die bis heute anhält. Schauen Sie sich hier um, vielleicht färbt sie ja ab.

 

Personalberatung – was verstehe ich darunter?

Unternehmen werden geprägt von Ideen, von den Visionen ihrer Gründer. Darin steckt eine starke Triebkraft, die ansteckend wirkt. Dass diese Ideen und Visionen laufen lernen, Dynamik entwickeln und erfolgreich werden, ist Teamarbeit. Mit den richtigen Menschen an Bord, die sich von den Ideen anstecken lassen, am selben Strang ziehen und mit Begeisterung Einsatz zeigen, wird aus der Idee ein gesundes, erfolgreiches und wachsendes Unternehmen. Das klingt gut – aber so einfach ist es selten. Mitarbeiterauswahl ist keine Frage von Glück oder Zufall, sondern beruht auf einer sich am Besetzungsbedarf orientierenden Vorgehensweise. Einige der Aspekte, die wir für eine erfolgreiche Auswahl zum Thema machen, möchte ich hier vorstellen.

Gute Teams sind weder zwangläufig homogen noch einander auf alle Zeit grün. Inhaltliche Weiterentwicklung bedeutet auch, Konflikte auszutragen, abzuwägen, Grenzen zu erweitern, Risiken einzugehen, Verantwortung zu delegieren. Eine homogene Belegschaft hält Reibungseffekte in engen Grenzen, was sich im geringeren Führungsaufwand äußert. Die heterogene Teamstruktur dagegen bedeutet hohe Innovationsfähigkeit, bringt Power, lässt neue Aspekte und Blickwinkel zu. 

Mitarbeiter zu gewinnen, fängt schon mit der Wortwahl im Jobangebot an. Das Unternehmensimage, in die richtigen Bilder gepackt, gewinnt die Aufmerksamkeit. Weil Wertekonformität für 53 % der Bewerber das stärkste Motiv bei der Arbeitgeberwahl ist, stellen wir das gelebte Unternehmensimage in den Vordergrund der Ansprache. Konkret beschriebene Anforderungen ermöglichen Bewerben eine fundierte Bewerbungsentscheidung. Von sorgfältigem Texten profitiert auch das Unternehmen, da dieser Einsatz zu Bewerbungen mit höherer Qualität führt, der sich in weniger Zeitbedarf für die Bewerberauswahl niederschlägt. 

Bewerber frühzeitig zu binden, ihr Interesse und Vertrauen über den gesamten Auswahlprozesses zu erhalten, ist eine Recruiting-Aufgabe, die sich aus der aktuellen Arbeitsmarktsituation ergibt. Wir haben unsere Arbeitsweise der Marktsituation angepasst und vernetzen uns mit den Leistungsträgern unter unseren Kandidaten durch eine bei deren Karrierezielen ansetzenden Zusammenarbeit. Wir zeigen Ihnen Wege auf, den Onboarding-Prozess so zu gestalten, dass der neu gewonnene Mitarbeiter schon vor dem eigentlichen Jobstart Teil des Teams ist.