Was Schweine mit Fachkräftemangel zu tun haben

Gibt es den Fachkräftemangel eigentlich? So offensichtlich der demografische Wandel ist, bei dieser Frage gehen die Meinungen  auseinander. Dieser Artikel geht kritisch mit der These um, der demografische Wandel sei schuld am Fachkräftemangel. Zumindest, was die Ingenieursberufe betrifft, stellt Möller eine griffige These auf.

Wer sich beruflich  neu oder zum ersten Mal orientiert, braucht zwei Leitfragen: Was kann ich gut? Was mache ich gerne? Diese beiden gehören ganz nach vorne bei allen Entscheidungen, die die berufliche Ausrichtung angehen. 

Also durchaus auch mal antizyklisch denken und gegen den Strom schwimmen. Ohne die Bereitschaft zu letzterem wäre die Spezies der Lachse übrigens schon längst ausgestorben.