An Karrierechancen interessiert?

Vor allzu viel Freigiebigkeit mit Details zum Privatleben in sozialen Netzwerken wird fast gebetsmühlenartig gewarnt. Gemeint sind dabei vor allem Facebook-Profile, die viel zu oft wie private Fotoalben wirken. Wie sieht es aber mit beruflichen Netzwerken aus? Nehmen wir mal XING als Beispiel. Personaler und Headhunter nutzen XING zur Suche nach neuen Mitarbeitern sehr intensiv. Auch die beim mehr oder weniger privaten Netzwerken geknüpften Kontakte könnten sich später einmal bei der Jobsuche auszahlen. Was also ist zu beachten, wenn das XING-Profil als Self Marketing-Instrument zur Jobsuche taugen soll?

Offensichtlich und für alle sichtbar
ist Ihre Startseite. Der Abschnitt Berufserfahrungsollte gut gepflegt über Ihre Qualifikation Auskunft geben. Das ist sozusagen die Pflichtübung.
Wenn das Ich biete gut strukturiert ist, erfasst der Leser auf einen Blick, welches Angebot Sie in den Vordergrund stellen. Wer hier allerdings eine vollständige Abdeckung all seiner Qualifikationen anstrebt, erreicht eher das Gegenteil: Lange Bandwurm-Aufzählungen, oft über mehr als zehn Zeilen, sind mühsam zu lesen und kehren die Absicht deswegen ins Gegenteil. Daher mein Tipp: konzentrieren Sie sich auf die maximal sieben (7!) wichtigsten Aspekte, nutzen Sie Satzzeichen oder Sternchen als Trenner, denn XING entfernt Zeilenumbrüche und Leerzeichen-Reihen kompromisslos.

Wer auf Jobsuche ist, sollte den Abschnitt Ich suche von Aussagen wie „den Sinn des Lebens“, „ein gebrauchtes Janosch-Kinderfahrrad“ etc. freihalten. Auch Aussagen wie „eine neue Herausforderung“ oder „spannende Projekte“ gehören hier nicht hin, denn niemand außer Ihnen weiß genau, was damit gemeint ist. Also raus mit der Sprache! Sagen Sie genau was Sie suchen: eine Führungsposition, den Auslandsjob, eine Teilzeitstelle? Streben Sie eine Veränderung an, dann umschreiben Sie kurz, was Sie suchen und was Sie dazu heute schon zu bieten haben.
Wer nicht möchte, dass Kollegen oder Vorgesetzte auf das Wechselinteresse aufmerksam werden, kann stattdessen das Attribut „An Karrierechancen interessiert“  rechts oben setzen, das nur Inhaber eines Recruiter-Accounts sehen können. Aber Vorsicht! Auch Ihr Personalchef könnte einen solchen Account bei XING besitzen.

Versteckte Botschaften stecken auch in Ihren Interessen. Wer auf Jobsuche ist, lässt Freizeitbeschäftigungen wie Moto Cross-Fahren, Paragliding oder Reiten besser weg, denn diese Hobbys sind verletzungsträchtig. Hobbys bieten generell schöne Small Talk-Themen für das Bewerbungsgespräch, also nur solche angeben, in denen Sie auch kompetent und diskussionsfest sind. Automatismen wie Teamsportarten = Teamplayer, Kirchenzugehörigkeit = empathischer Gutmensch oder belesen = differenzierter Denker gehören in das Reich der Mythen. Nicht nur unter Personalern  kennt man Fußball spielende Egozentriker und Groschenheft-Romantiker.

Versteckt, aber wichtig
Sie haben eine Über Mich-Seite verfasst? Dann fragen Sie doch bitte Bekannte oder Kollegen, wie sie auf Außenstehende wirkt. Sie sollten keinesfalls überladen und unstrukturiert wirken, denn das schlägt auf Sie zurück. Ob Sie sich hier über berufliche Themen, Ihre Familie oder Ihre Interessen auslassen, ist Geschmackssache. Was auch immer hier steht: es wirkt auch zwischen den Zeilen, nicht nur durch explizite Botschaften.

Sie sind in Gruppen oder den XING-Themen aktiv? Dann sind Sie schnell gefunden, mitsamt Ihrem Denk- und Schreibstil enttarnt. Wenn zwar Ihre Bewerbung fehlerfrei getextet ist, hier aber Grammatik- und Rechtschreibungsregeln allzu frei verwendet werden, dann wird das zu Ihren Ungunsten ausgelegt. Außerhalb von XING kann deren Wirkung durch eine angepasste Einstellung der Privatsphäreeingeschränkt werden, innerhalb von XING geht das nicht.
Neben dem Einhalten der Regeln der deutschen Sprache macht sich auch das Beherzigen der Netiquette im Bewerbungsfall bezahlt. Wer in Gruppenforen schreibt, sollte sie kennen und umsetzen. Sie fasst allgemein übliche Benimmregeln unserer Gesellschaft zusammen und ist zu finden unter www.xing.com/help/hilfe-fragen-und-antworten-2/allgemeines-55/das-wichtigste-zu-xing-155/netiquette-verhaltensregeln-801